Imágenes de páginas
PDF
EPUB
[merged small][ocr errors]
[ocr errors]

Nr.

1901. März 20. China. Dekret der Regierung an den Gesandten in

London. Soll England um Hilfe gegen Rußland

bitten . .

13053.

26. Grossbritannien. Der Botschafter in Petersburg an den

Minister des Ausw. Besprechung zwischen dem

japanischen Gesandten und Graf Lamsdorff .. 13054.

28. China. Die Kabinettsminister an den Gesandten in

London. Ablehnung des Mandschureivertrags 13055.

April 5. Grossbritannien. Der Botschafter in Petersburg an den

Minister des Ausw. Mitteilung des Journal „Officiel“

über die Verhandlungen mit China

13056.

Aug. 14. Der Botschafter in Petersburg an den Minister des

Ausw. Rußland nimmt die Verhandlungen mit

China wieder auf

13057.

16. Der Minister des Ausw. an den Botschafter in Peters-

burg. China soll den Mächten die russischen For-

derungen mitteilen .

13058.

21. Der Gesandte in Peking an den Minister des Ausw.

Übersendet den russischen Entwurf über die Mand-

schurei und die mehrfachen Änderungen daran . . 13059.

Sept. 7. Der Gesandte in Peking an den Minister des Ausw.

Geschichte der Besetzung Niutschwangs durch die

Russen während der letzten 13 Monate auf Grund

der Konsularberichte . .

13060.

5. Der Minister des Ausw. an den Gesandten in Peking.

China soll die Initiative ergreifen, um wieder in

Besitz der Zölle von Niutschwang zu kommen. 13061.

27. Der Gesandte in Peking an den Minister des Ausw.

China wird nicht die Initiative ergreifen bei Ab-

wesenheit des Prinzen Ching

13062.

1902. Januar 17. Der Minister des Ausw. an den Gesandten in Peking.

Wie steht es mit der Auslieferung der Zölle in

Niutschwang

13063.

20. Der Gesandte in Peking an den Minister des Ausw.

Man darf China nicht drängen

13064.

20. Der Minister des Ausw. an den Gesandten in Peking.

Die chinesische Regierung soll die Rückgabe der

Zölle fordern.

13065.

März 19. Russland und Frankreich. Erklärung über ihre ost-

asiatische Politik .

13066.

April 8. Russland und China. Abkommen über die Mandschurei. 13069.

12. Russland. Mitteilung des Regierungsboten über die

Verhandlungen mit China.

13067.

30. Grossbritannien. Der Minister des Ausw. an den Bot-

schafter in Petersburg. Unterredung mit dem

russischen Botschafter über den Mandschureivertrag. 13068.

» Septbr. 9. Der Konsul in Niutschwang an den Gesandten in

China. Stärke der Russen in der Mandschurei . . 13070.

Okt. 28. China, Prinz Tsching an den englischen Gesandten in

Peking. Die Russen beginnen mit der Räumung

der Mandschurei .

13071.

[ocr errors]

75

[blocks in formation]

78

78

[ocr errors]

78
79

[ocr errors]

79

79

1903. Febr. 14. Grossbritannien. Der Minister des Ausw. an den Ge-

sandten in Peking. Sind die Russen noch in Niut-

· schwang? ..

13072.

16. Der Gesandte in Peking an den Minister des Ausw.

Die Russen sind noch in Niutschwang.

13073.

April 9. Derselbe an Denselben. Dasselbe

13074.

14. Der Gesandte in Tokio an den Minister des Ausw.

Die Russen haben Niutschwang geräumt

13075.

15. Der Botschafter in Petersburg an den Minister des

Ausw. Grund für die Verzögerung der Räumung

Niutschwangs

13076.

17. Der Gesandte in Peking an den Minister des Ausw.

Verhalten der Russen in Niutschwang

13077.

17. Derselbe an Denselben. Die chinesische Regierung

fürchtet neue Übergriffe Rußlands . . .

13078.

23. Der Gesandte in Peking an den Minister des Ausw.

Rußland stellt neue Bedingungen für die Räumung

der Mandschurei. .

13079.

23. - Derselbe an Denselben. Dasselbe

13080.

23. Der Minister des Ausw. an den Gesandten in Peking.

Die Auslieferung Niutschwangs kann schlimme

Folgen für China haben

13081.

23. Derselbe an Denselben. China soll sich neuen For-

derungen widersetzen

13082.

24. Der Gesandte in Peking an den Minister des Ausw.

Näheres über die russischen Forderungen. China

will sie ablehnen.

13083.

26. Der Botschafter in Washington an den Minister des

Ausw. Die Vereinigten Staaten wollen Ablehnung

der russischen Forderungen.

13084.

27. Derselbe an Denselben. Dasselbe

13085.

27. Der Gesandte in Peking an den Minister des Ausw.

Genauerer Text der russischen Bedingungen . .. 13086.

27. Japan, Der Gesandte in London an den englischen

Minister des Ausw. Denkschrift über die russischen

Forderungen an China .

13089.

28. Grossbritannien. Der Minister des Ausw. an den Bot-

schafter in Washington. England will mit den

Vereinigten Staaten die offene Tür in China erhalten. 13087.

29. Der Botschafter in Petersburg an den Minister des

Ausw. Graf Lamsdorff motiviert die Verzögerung

der Räumung

13088.

30. Der Gesandte in Peking an den Minister des Ausw.

China hat die russischen Forderungen abgelehnt.

Rußland stellt neue Bedingungen

13090.

30. Der Minister des Ausw. an den Gesandten in Peking.

Wünscht Nachrichten über die Zölle von Niut-

schwang

13091.

30. Der Gesandte in Tokio an den Minister des Ausw.

Bericht über die Haltung der japanischen Presse. 13102.

91

[blocks in formation]

86

86

87

87

[ocr errors]

.

[ocr errors]

90
91

Mai 1. Grossbritannien. Der Minister des Ausw. an den Bot-

schafter in Petersburg. Erklärung des russischen

Botschafters über die Räumung ·

13092.

2. Der Gesandte in Peking an den Minister des Ausw.

Antwort auf Nr. 13091 . .

13093.

2. Der Minister des Ausw. an den Gesandten in Peking.

Welche Küstenzölle in Niutschwang bleiben frei

von russischer Kontrolle?.

13094.

3. Der Gesandte in Peking an den Minister des Ausw.

Antwort auf das vorige

13095.

4. Der Minister des Ausw. an den Gesandten in Peking.

Die Küstenzölle sollen nicht in die russisch-chine-

sische Bank gezahlt werden.

13096.

5. Der Gesandte in Peking an den Minister des Ausw.

Die Mandschurei wird den Fremden geöffnet . . . 13097.

8. Derselbe an Denselben. Weitere Verhandlungen

zwischen Rußland und China über die Mandschurei 13098.

Der Botschafter in Petersburg an den Minister des

Ausw. Unterredung mit Lamsdorff. Rußland wird

seine Versprechungen erfüllen

13099.

Der Botschafter in Washington an den Minister des

Ausw. Öffnung der mandschurischen Häfen 13100.

23. Derselbe an Denselben. Dasselbe.

13101.

Juni 2. Der Botschafterin Washington an den MinisterdesAusw.

Verhandlungen zwischen den Vereinigten Staaten

und Rußland über die Öffnung der Mandschurei . 13103.

6. Derselbe an Denselben. Dasselbe

13104,

6. Derselbe an Denselben. Dasselbe

13105.

12. Der Gesandte in Peking an den Minister des Ausw.

Verhandlungen zwischen Rußland und China . . 13106.

13. Der Minister des Ausw. an den Gesandten in Peking.

China soll die Zahlung in die russisch-chinesische

Bank ablehnen

13107.

13. Der Gesandte in Peking an Prinz Tsching. Öffnung

der Vertragshäfen in der Mandschurei . .

13113.

17. Derselbe an Denselben. Wünscht nähere Nachrichten

über die russisch-chinesischen Verhandlungen 13108.

20. Der Gesandte in Peking an den Minister des Ausw.

Ein Abkommen zwischen Rußland und China ist

bevorstehend

13109.

Juli 11. Der Minister des Ausw. an den Botschafter in Peters-

burg. Unterredung mit dem russischen Botschafter.

Rußland wird sich der Öffnung der mandschurischen

Häfen nicht widersetzen

13110.

15.

Der Minister des Ausw. an den Botschafter in

Petersburg. Unterredung mit dem russischen

Botschafter. England wünscht nähere Kenntnis

der russischen Forderungen

13111.

29. Der Minister des Ausw. an den Botschafter in Peters-

burg. Unterredung mit dem russischen Botschafter

über die Mandschurei, Yangtsethal, Niutschwang.

Rußland muß mehr Vertrauen bezeigen

13112.

[ocr errors][merged small][merged small][merged small]
[blocks in formation]
[ocr errors]
[ocr errors]

1903. Aug. 10, Grossbritannien. Der Gesandte in Peking an den Minister

des Ausw. Die mandschurischen Häfen werden nach

der Räumung geöffnet

13114. 98

13. Russland. Ukas über Errichtung einer Statthalterschaft

im fernen Osten .

13115. 98

20. Vereinigte Staaten. Der Botschafter in London an den

englischen Minister des Ausw. China hat die Öff-

nung der mandschurischen Häfen versprochen .. 13116. 99

Septbr. 9. Grofsbritannien. Der Gesandte in Peking an den Minister

des Ausw. Rußland stellt neue Bedingungen. . . 13117. 99

10. Der Gesandte in Peking an den Minister des Ausw.

Näheres über die russisch-chinesischen Verhand-

lungen. Rußland verschiebt die Räumung . . . 13125. 105

11. Japan. Der Gesandte in London an den englischen

Minister des Ausw. Denkschrift über die russischen

Forderungen

13118. 100

15. Grossbritannien. Der Gesandte in Tokio an den Minister

des Ausw. Japan sieht in den neuen russischen

Forderungen eine Verletzung der „Offenen Tür" . 13119. 101

25. Der Gesandte in Peking an den Minister des Ausw.

China hat die Räumung verlangt

13120. 101

27.

Der Gesandte in Tokio an den Minister des Ausw.

Japan wünscht die Ansicht Englands über die

russischen Forderungen zu erfahren.

13121. 102

28. Der Gesandte in Peking an den Minister des Ausw.

Rußland fordert einen russischen Generalinspektor

der mandschurischen Zölle. Protest des englischen

Gesandten bei China .

13128. 108

30. Der Minister des Ausw. an den Gesandten in Tokio.

Antwort auf das vorige.

13122. 102

Oktbr. 2. Der Gesandte in Peking an den Minister des Ausw.

Verhandlungen über die Zollfrage . ..

13123. 103

· 13. Russland. Kaiserlicher Ukas über die Verwaltung des

fernen Ostens

13124. 103

29. Grossbritannien. Der Gesandte in Peking an den Minister

des Ausw. Rußland beschlagnahmt die mandschuri-

schen Telegraphen

13126. 107

Nov. 12. Der Botschafter in Petersburg an den Minister des

Ausw. Rußland hat Mukden wieder besetzt .. 13127. 107

25. Der Minister des Ausw. an den Botschafter in Peters-

burg. England erkennt die russische Kontrolle der

mandschurischen Eisenbahnen an, verlangt aber

einen Termin für die Räumung . . .

13129. 110

1904. Januar 8. Russland. Denkschrift des Botschafters in London an

den englischen Minister des Ausw. Rußland

widersetzt sich nicht der Ausübung der Rechte, die

fremde Mächte in der Mandschurei erworben haben 13130. 111

8. Grossbritannien. Der Minister des Ausw. an den Bot-

schafter in Petersburg. Bemerkungen zum vorigen 13131. 111

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

Verhandlungen über Korea und die Mandschurei.

1903. Juli 28. Japan. Minister des Ausw. Baron Komura an den

Seite

Gesandten in Petersburg Kurino.

Protest gegen

die dauernde Besetzung der Mandschurei durch

Rußland als bedrohlich für Korea und Japan. Soll

die russische Regierung zu Verhandlungen auf-
fordern ...

13151. 210

31. Kurino an Komura. Unterredung mit Lamsdorff,

der mit dem Zaren über den Vorschlag Japans

beraten will. .

13152. 211

Aug. 3. Komura an Kurino. Entwurf eines Vertrags;

Garantie der Integrität Chinas und Koreas . . 13153. 212

5. Kurino an Komura. Lamsdorff ist zu Verhand-

lungen bereit

13154. 214

6. Komura an Kurino. Vollmacht für die Unterhand-

lungen

13155. 214

12. Kurino an Komura. Hat Lamsdorff um Eile er-

sucht ...

13156. 214

24. Derselbe an Denselben. Lamsdorff wünscht die Ver-

handlungen in Tokyo zu führen.

13157. 214

26. - Komura an Kurino. Die Verhandlungen sollen

in Petersburg geführt werden .

13158. 215

Kurino an Komura. Lamsdorff verläßt Rußland

und will die Verhandlungen in Tokyo führen. . 13159. 215

29. Komura an Kurino. Er nimmt an, daß Rußland

die japanischen Prinzipien acceptiert hat .. 13160. 216

31. Kurino an Komura. — Lamsdorff will die japanischen

Vorschläge erst prüfen lassen

13161. 217

Septbr. 2. Komura an Kurino. Lamsdorff soll sich deutlicher

aussprechen . .

13162. 218

5. Komura an Kurino. Rußland arbeitet ein Gegen-

projekt aus. Verlegung der Verhandlungen nach

Tokyo empfehlenswert .

13163. 218

9. Komura an Kurino. Stimmt den Unterhandlungen

in Tokyo zu

13164. 220

9. Kurino an Komura. Vollmachten der russischen

Unterhändler

13165. 220

24. Komura an Kurino. Besprechung der russischen

Unterhändler

13166. 220

Okt. 5. Komura an Kurino. Vertragsentwurf Rußlands.

Unabhängigkeit Koreas; Mandschurei liegt außer-

halb der japanischen Interessensphäre . .. 13167. 221

8. - Komura 'an Kurino. Beginn der Verhandlungen . 13168. 221

16. Derselbe an Denselben. – Japan schlägt Anerkennung

der beiderseitigen Vorrechte in Korea und in der

Mandschurei vor.

13169. 222

Komura an Kurino. - Rußland lehnt die japanischen

Vorschläge ab und will die mandschurische Frage

init China allein verhandeln . .

13170. 223

[ocr errors]

.

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

21

« AnteriorContinuar »