Imágenes de páginas
PDF
EPUB
[merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors]

I. Iolialtsverzeicluiiss, nach den Gegeostâodèo alphabetiscb geordnet:

ElbHChlflTfahrts-AiiKelegenhelt s. Handelspolitik.

Ctrleehlscher Thronweeliael. (Vergl. Bd. III. No. 467—471.) No.

1839. Juli 14. Russland. Kaiserl. Manifost, betr. die Verleihang

des Titels ,,Kaiserliche Hoheit" an den Hcrzog

Maximilian von Leuchtenberg 541. (3.)

1852. Dec. 7. — Auszug aus dem Testamente des Beizogs Maxim.

von Leuchtenberg 541. (1.)

,, ,, 7. — Attest, betr. die Rechte der Mitglieder der kaiserl.

Familie als Vormûnder iiber minderjahrige Kinder. 541. (2 )

,, ,, 21. — Kaiserl. Ukas, betr. die Verleihung des Titels Prinz

und Prinzessin Romanowsky an die Kinder des

Horzogs von Leuchtenberg 540. (Anl. 2.)

,, „ 22. Grossbritannien. Sir G. H. Seymour an Eurl Malms-

bury, den rorstehenden Dkas betr 540. (Anl. 1.)

1862. Russland. Auszug aus dem ,,Annuaire Diplomatique

de l'Empire de Russie pour l'année 1862" . . 541.(4.)

,, Uct. 24. GroSSbritannien. Gesandter in Athen a. d. kimigl.
Min. d. Ausw., den Ausbruch der griechischen Re-
volution betr . , . . 528.

,, ,, 28. — Den. an dens., eineUnterredung mit Bulgaris iiber

die friedlichen Absichten der provisorischen Regie-

rung gegeniiber der Tiirkei und iiber die Kônigs-

wahl betr 531.

,, ,, 31. — Botschafter in St. Petersburg an dens., Ansichten

der russ. Regierung iiber die Revolution und die

Thronfolge in Griechenland 532.

,, Nov. 1. — Min. d. Ausw. a. d. kônigl. Botschafter in Paris,
Unterredungen mit den Vertrctern fremder Mâchto
iiber die griechischen Angelegenheiten .... 527.

,, ,, 4. — Botschafter in St. Petersburg a. d. kôn. Min. d.
Ausw., Weiteres iiber die Ansichten der russischen
Regierung in Betreff der griechischen Thronfolge. 533.

,, ,, 6. — Min. d. Ausw. a. d. kon. Gesandten in Athen,
Ansichten der englischen Regierung iiber die grie-
chische Revolution 529.

,, ,, 7. — Ders. an dens., die Unzulassigkeit von Deputirten

aus tiirkischen Provinzen zur griechischen National-

versammlung betr , . . 530.

,, ,, 15. — Ders. a. d. kon. Botschafter in St. Petersburg, die

Vertrage der Grossmachte iiber die griechische

Thronfolge betr 534.

,, ,, 17. — Ders. a. d. kon. Gesandton in Athen, Instruction
zur Nichtcinniischung in die griechische Kônigs-

wahl 535.

1862. Nov. 17. Grossbritannien Ders. a. den kôn. Botschafter No.
in St. Petersburg, Vorschlag zu einer gemeinsamen
Krkliirung der Schutzmâchtc in Bctrcff der griech.

Konigswahl 536.

,, ,, 19. — Botschafter in St. Petersburg a. d. kiin. Min. des

Answ. , Unterredung mit Fiirst Gortschakow. die

griechische Konigswahl betr. . • 539. .

,, ,, 20. Frankreich. Min. d. Ausw. a. d. kiin. grossbritan-

nischen Botschafter in Paris, Uebcrmittlung einer

Verbalnote betr. die griechische Konigswahl . 537.

,, ,, 20. — Verbalnote betr. die griechische Konigswahl . 537. (Anl.)

„ ,, 20. Grossbritannien. Botschafter in St. Petersburg an

d. kiin. Min. d. Ausw., die rcchtliche Stellung der

Familio Leuchtenberg in Russland betr. . . . 540.

,, ,, 22. — Ders. an dons., Unterredung mit Gortschakow ûber

die griechische Konigswahl 544.

,, ,, 22. — Ders. an dons., desgl. Uber die angchlichenAgita-

tionen zu Gunsten des Prinzen Alfred .... 545.

,, ,, 22. — Ders. an dens., Erlâuternngen «ur Depescho vom

19. Nov. 1862. (No. 539.) 546.

,, ,, 24. — Min. d. Ausw. a. d. kOn. Botschafter in Paris,

Zuriickziehung des Vorschlags zu einer gemein-

samen Erkliirung der Schutziniichto iiber die grie-

chische Konigswahl (No. 536.) 538.

,, ,, 28. — Ders. an d. kiin. Botschafter in St. Petersburg,

Recapitulation der Vorhandlungen in Betreff der

gricchischen Konigswahl 542.

,, „ 29. — Ders. a. d. kon. Gesandten inAtben, Untorrednng

mit 'loin gricchischen Geschiiftstrager, betr. die

Griinde gegen die. Annalune der gricchischen

Konigskrone durch den Prinzen Alfred .... 543.

,, Doc. 2. Russland. Botschafter in London a. d. kiin. gross-
britannischen Min. d. Ausw., Nachricht, dass
Russland die Erhebung des Herzogs von Leuchten-
berg auf den gricchischen Thron nicht wiinsche . 547.
,, ,, 4. — Dcrsclbc an dens. , officielle Ancrkennung des
Ausschlusses des Herzogs v. Leuchtenberg und des
Prinzen Alfred vom griechischen Konigsthron . . 548.

,, ,, 4. Grossbritannien. Min. d. Ausw. a. d. kais. russ.
Botschafter in London, BestiLtigung des Ausschlus-
ses des Prinzen Alfred und des Herzogs von Leuch-
tenberg vom griechischen Thron 549.

,, ,, 4. — Ders. a. d. kiin. Gesandten in Athen, Vorschlag
zu einer gemeinsamen ausserordentlichen Erkliirung
derVertreter der Schutzmâchtc iiber den Ausschluss
der genannten Prinzen vom griechischen Thron . 550.

,, ,, 4. Frankreich. Min. d. Ausw a d. kaiserl. Gesandt-

schaften im Auslande, die Candidaten fiir den

Thron von Griechenland betr 555.

,, ,, 7. Grossbritannien. Botschafter in St. Petersburg an

d. kiin. Min. d. Ausw., Bericht iiber einc Unter-

redung mit Gortschakow betr. die griechische

Konigswahl 552.

1862. Dec. 8. Grossbritaanien. Dors. a. dens., Anorkennung der No.
Richtigkeit des vorstehenden Berichts durch tien

Fiirsten Gortschakow 553.

,, ,, 11. — Ders. a. dens., Unterredung mit Gortschakow in

Betreff der in Athen abzugebenden Krkliirungun

iiber don Ausschluss des HerzogB von Leuchton-

berg und des Prinzen Alfred 554.

„ ,, 12. — Min. d. Ausw. a. Mr. H. Elliot, Instructionen

fiir dessen Sendung nach Griechenland, insbeson-

dere in Betreff der Abtretung des Protectorats iiber

die Ionischen Insein 551.

„ „ 13. Frankreich, Grossbritannien und Russland. Die

Minister der drei Grossmachte in Athen an die

provisorische Regierung von Griechenland. Er-

klarung, dass weder Prinz Alfred noch der Herzog

von Leuchtenberg die griechische Krone annehmen

kônnen 560.

,, ,, 14. Russland. Min. d. Ausw. an die kaiserl. Gesandt-

schaften im Aoslande, die Stellung Russlands zur

Frage der Wiederbesetzung des griechischen Thro-

nes betr 557.

„ ,, 15. Grossbritannien. Botschafter in St. Petersburg a. d.
kon. Min. d. Ausw., Unterredung mit Gortschakow,
die Candidatur des Kônigs Don Ferdinand von
Portugal betr 558.

,, ,, 20. — Min. d. Ausw. a. d. kôn. Botschafter in Paris,

Unterredung mit dem Marquis von Cadore, die

griechische Kônigswahl betr 556.

,, ,, 21. — Botschafter in St. Petersburg a. d. kon. Min. d.
Ausw., den Wunsch des Kônigs von Bayera, den
griechischenThron seiner Famille zuerhalten, betr. 559.

,, ,, 21. Frankreich. Min. d. Ausw. a. d. kaiserl. Gesandt-

schaften im Aoslande, die Candidatur des Kônigs

Don Ferdinand von Portugal und den Entschluss

Englands betr., auf das Protectorat iiber die Ioni-

schen Insein zu Gunsten Griechenlands zu ver-

zichten 565.

,, ,, 25. Grossbritannien. Mr. H. Elliot a. d. kon. Min. d.
Ausw., die ersteUnterredung mit den griechischen
Ministern betr., nebst Abschrift eines .denselben
iibergebenen Memorandums 561.

,, ,, 25. — Ders. an dens., das Verlangen der Griechen, den

Prinzen Alfred zum Kônige zu haben, betr. . 562.

1863. Jan. 2. — Ders. an dons. , Berichtigung einer Mittheilung
griechischer Blatter iiber seine einer Deputation
ertheilte Antwort, betr. den Prinzen Alfred . . 563.

,, ,, 15. — Min. d. Ausw. an Mr. H. Elliot in Athen. Dank

fiir die Anhanglichkeit Griechenlands an don Prin-

zen Alfred und Fmpfehlung der Throncandidatur

des Kônigs Don Ferdinand von Portugal . 564.

,, ,, 19. — Ders. an dens., Empfehlung dos Herzogs Ernst von

Koburg zum Kônige von Griechenland .... 566.

,, ,, 22. — Ders. an dens., desgl 567.

« AnteriorContinuar »